Poolroboter: Dolphin Poolstyle Serie von Poolsana

Maytronics baut hochwertige Poolroboter. POOLSANA hat exklusiv eine Modellreihe bekommen, die ich dir komplett vorstelle. #TomTuT #Poolheld
Video abspielen

↗️ 00:00 Intro
↗️
00:54 Unboxing
↗️
02:17 Gemeinsamkeiten
↗️
05:22 Unterschiede
↗️
08:09 Netzteile

↗️ 10:10 App-Steuerung
↗️
13:12 Filterkorb
↗️
15:44 Abdeckung innen
↗️
17:38 Zusammenfassung
↗️ 19:30 Fazit

Bei dem Thema Poolroboter gibt es immer wieder ein Wort, das sofort auftaucht: “Dolphin”.
Dahinter steckt die Firma Maytronics und produziert eine top Qualität im Bereich Poolroboter. 

POOLSANA hat eine exklusive Modellreihe bekommen. Die Poolstyle-Serie besteht aus 5 verschieden ausgestatteten Poolrobotern. 

Diskussion auf Poolheld

Zu dem Video und den Eigenschaften der Poolstyle Modelle hat sich auf Poolheld.de eine kleine Diskussion ergeben:

Ersatzteile für Poolroboter

Nicht für um den Filterkorb stellenweise mit neuen Filtern zu bestücken, sondern auch um allgemein den Poolroboter mit Ersatzteilen lange am Leben zu halten findest du hier alles, was nötig ist:

Gemeinsamkeiten

Du findest in der folgenden Tabelle alle Eigenschaften, die jeder Poolstyle-Poolroboter hat. 

 Alle Poolstyle Modelle
Beckenformenalle gängigen
Folienbecken
Clever-Clean Scan-Systemja
Filter ZugangTop-Access
Tiefemind. 80 cm max. 5 Meter
Absaugrate15 m³/h
Leistung120 Watt
Motoren1x Pumpe
1x Antrieb
pH-Wert7 - 7,8
Wassertemperatur6 °C (15mind.) bis 34 °C
Chlormax. 4 ppm
Salz0,50%
Bewegung2 Raupenbänder

Unterschiede

Die wirkliche Vergleichbarkeit machen jetzt die einzelnen Unterschiede aus! Im Video gehe ich genau diese Tabelle durch und erkläre, was den Sprung zum nächst höheren Modell ausmacht. Du kannst in der obersten und untersten Zeile direkt auf den Poolroboter bei Poolsana navigieren. Ein Klick genügt und vergiss nicht den ↗️ TomTuT10-Gutscheincode.

 ↗️ Plus↗️ Advanced (E25)↗️ 35↗️ 40i↗️ 50i
Alternative zuDolphine E20Dolphin E25Dolphin E35Dolphin E40iDolphin E50i
App Steuerung?neinneinneinJa: MyDolphin AppJa: DolphinPlus App
NetzwerkfähigneinneinneinBluetoothBluetooth und Wi-Fi
ReinigungsbereichBoden + WändeBoden + WändeBoden + Wände +
Wasserlinie
Boden + Wände +
Wasserlinie
Boden + Wände +
Wasserlinie
PVC Bürsten1x1x2x (hintere doppelte
Drehzahl)
2x (hintere doppelte
Drehzahl)
2x (hintere doppelte
Drehzahl)
Filterkorb4 Netzplatten
zerlegbar an
zwei Stellen
Netzplatten + 2x ultrafeine
Lamellenplatten im Lieferumfang
Netzplatten + 2x ultrafeine
Lamellenplatten
4-Seiten zerlegbar
Mehrlagig!
Außen 4x Lamellen
innen Netzkorb
Wie 40i + Zusatzabdichtung
Poolgröße10 x 5 m10 x 5 m12 x 6 m12 x 6 m12 x 6 m
Reinigungszeit2h fix (An/Aus)2h / Wochenplan möglich
aber kein Swivel
2h fix! (An/Aus)1,5 / 2 / 2,5h1,5 / 2 / 2,5h
Reinigungsprogramm1115 Programme!5 Programme!
Kabellänge12 m15 m18 m18 m18 m
Swivelneinneinjajaja
Antriebsabdeckungzerlegbar für Reinigungzerlegbar für Reinigungzerlegbar für Reinigungzerlegbar für Reinigungdurchsichtig
zerlegbar (für Reinigung)
Gewicht6,5 kg6,5 kg9,5 kg9,5 kg9,5 kg
Caddyneinneinjajaja
GarantieGewährleistung +
2 Jahre Hersteller-Garantie
Gewährleistung +
2 Jahre Hersteller-Garantie
Gewährleistung +
2 Jahre Hersteller-Garantie
Gewährleistung +
3Jahre Hersteller-Garantie
Gewährleistung +
3 Jahre Hersteller-Garantie
Anleitung↗️ Anleitung Poolstyle Plus
↗️ Schnellstartanleitung↗️ Betriebsanleitung ↗️ Betriebsanleitung ↗️ Schnellstartanleitung
Anleitung↗️ Schnellstartanleitung↗️ Betriebsanleitung↗️ Schnellstartanleitung
↗️ Schnellstartanleitung
Anleitung_2↗️ Betriebsanleitung Stromversorgung
Anleitung_3↗️ Poolstyle Plus↗️ Advanced (E25)↗️ Poolstyle 35↗️ Poolstyle 40i↗️ Poolstyle 50i

Auf den Punkt gebracht

Die Tabelle ist sicher hilfreich. Gerne möchte ich dir aber, wie im Video (↗️ Minute 17:37) die einzelnen Modellsprünge erklären. Also die Hauptmerkmale zum nächst höheren Modell.

Vom Plus zum Advanced

Der Sprung vom Plus zum Advanced macht der Wochenplan am Netzteil aus. Zusätzlich sind im Lieferumfang direkt zwei Lamellenplatten dabei. 

Vom Advanced zum 35

Der nächste Sprung auf die Mittelklasse, den Poolstyle 35, ist dann der erweiterte Reinigungsbereich. Ab jetzt wird bei den Modellen deine Wasserlinie sauber gemacht. 

Das Stromkabel wächst um 3 Meter auf ganze 18 Meter. 

Die zweite PVC-Rolle, welche mit doppelter Drehzahl wie die andere Arbeitet ist jetzt dann auch immer dabei und der Poolbereich wächst auf 12×6 Meter an. 

Das Gewicht steigt jetzt auf 9,5 kg für die Poolstyle Modelle, wobei jetzt auch immer ein Caddy enthalten ist. 

Der Filterkorb lässt sich an allen vier Seiten austauschen, was es dir ermöglicht komplett auf Lamellenplatten umzusteigen. Alles als Ersatzteil auch jederzeit nachbestellbar. 

Mit dabei ist ab jetzt der eingekehrte Swivel “… des Stromkabels bester Freund!” 

Vom 35 zum 40i

Der nächste Sprung ist zum 40i und bietet jetzt drei Reinigungszeiten statt einer festen an. 

Zudem kannst du mit der Smartphone-App 5 Programme auswählen. 

Der Filterkorb hat jetzt innen zusätzlich einen eigenen Netzfilter bekommen. 

Nach all diesen Upgrades bietet ab jetzt der Hersteller 3 Jahre Garantie an! Bei den davor liegenden Modellen gilt eine reguläre Gewährleistung + 2 Jahre Hersteller-Garantie.

Vom 40i zum 50i

Bei dem 50i hat man dann noch eins obendrauf gesetzt durch die erweiterte App-Steuerung. Der Filterkorb ist mit einer zusätzlichen Dichtung effektiver gestaltet worden und mit einem Blick siehst du sofort, ob im Antrieb eine Verschmutzung zu finden ist. 

Netzteil und App-Steuerung

Die Netzteile sind allesamt sehr klein, leicht und handlich. Die Qualität ist hier schon maßgebend und auch das ist immer ein Vergleich zu anderen Poolroboter Netzteilen. 

Bei dem Plus und Advanced gibt es nur einen Einschaltknopf. Programm Start und Ende. Läuft der Poolroboter los beginnt eine 2h Reinigungszeit bei dem Poolstyle Plus und auch dem Advanced. Der Advanced kann aber jetzt noch mehr. Am Netzteil sieht man schon, dass mehrere Optionen verfügbar sind. Aber nicht alles, was du siehst, funktioniert hier auch. Es sind nur der große Startknopf und der kleine mit den drei kleinen Anzeigen relevant. Er kann nämlich seinen Zeitplan kontrollieren lassen. Du hast jetzt drei Optionen, indem du den kleinen Knopf mehrmals drückst, kannst du auswählen, was genau er eine Woche lang machen soll:

Option 1 – Reinigung automatisch jeden Tag, für eine Woche.
Option 2 – Reinigung jeden zweiten Tag. Also 4-mal innerhalb der einen Woche.
Option 3 – Reinigung automatisch jeden dritten Tag. Also 3-mal innerhalb der einen Woche.

Nach der einen Woche macht er nichts mehr automatisch. Du musst also ab dem 8. Tag wieder manuell Start drücken oder wieder eine Option auswählen. Meine Meinung dazu ist, dass diese Optionen im Urlaubsfall sehr hilfreich sein kann! Leider kommt erst beim nächst größeren Poolstyle 35 der Swivel an das Stromkabel. Das hätte mit so einem Wochenplan hier schon mehr Sinn ergeben. 

Bleiben wir bei dem Poolstyle 35. Er hat den Swivel allerdings bietet er jetzt wieder nur eine Option an. Start für 2h. Der Wochenplan ist also exklusiv wirklich nur bei dem Advanced durch dieses Netzteil möglich. 

Die Netzteile vom 40i und 50i sehen aus, als könnte man hier auch nur den Poolroboter einfach einschalten. Tatsächlich geht das natürlich auch und er würde dann sofort sein jeweilige Standardprogramm durchführen. Damit jedoch diverse Einstellungen ausgewählt werden können, musst du dir beim 40i die “MyDolphin App” installieren. Beim 50i ist es dann die “MyDolpin Plus” App. Die Apps gibt es jeweils für Apple und für Android Smartphones.

Apple App

 
MyDolphin
MyDolphin Plus

Android App

MyDolphin
MyDolphin Plus

App Möglichkeiten

Eine App verändert sich teilweise sehr schnell. Im Video zeige ich dir die MyDolphin Plus App in Verbindung mit dem 50i. Hier ist der Videolink: ↗️ App-Steuerung

Maytronics hat Geld in eine eigene App investiert. Das machen nicht alle Hersteller. Oft sieht man, dass eine App noch viel mehr steuern kann als nur den Poolroboter. Das muss kein Nachteil sein, sondern eine Preisfrage. Bei Maytronics bezahlst du aber auch dafür, mit einer App zu verwenden, die sich zu 100 % auf das Steuern und Managen deines Poolroboters konzentriert. 

Mir persönlich gefällt diese App auch am besten. Der Funktionsumfang ist groß und beim 50i gibt es die “Rausholen” Funktion. Damit fährt er eine Wand an und wartet am Wasserrand, dass du ihn rausholst. 

Die Steuerung ist Reaktionsschnell. Sogar besser als mein Test der F-Serie. Mittlerweile heißen die PS-Serie. Der Funktionsumfang ist etwas gewaschen: ↗️ Poolroboter Dolphin F40/50/60 im Vergleich

Filterkorb

Die Filterkörbe lassen sich alle gleich bedienen. Von Unten wird die Klappe geöffnet und mit dem Wasserschlauch kannst du die Reinigung bequem durchführen. Dabei wirst du aber auch ganz sicher etwas nass. Das lässt sich praktisch nicht vermeiden. Außer, du würdest den Korb wegstellen und aus der Ferne abspülen. 

Du kannst mindestens zwei Teile entfernen und austauschen bzw. dadurch auch ersetzen. Oben im Beitrag findest du die Links zu den Ersatzteilen.

Du machst hier schon beim kleinsten Modell nichts falsch, wenn es um das Filtern des Poolwassers geht. Denn das ist hier die Hauptaufgabe! Du kannst auch immer meinen Trick zum optimieren der Poolroboter-Filter anwenden: ↗️ Tipp: Poolroboter Filter optimieren

Antriebsabdeckung

Im Video habe ich es nur kurz angesprochen. Der 50i hat eine durchsichtige Abdeckung. Sollte sich dort Schmutz, wie Blätter usw. verfangen haben, siehst du das sofort. Bei den anderen Modellen musst du etwas anstrengender danach gucken, trotzdem ist es gut möglich. 

Hier ein kleiner Auszug aus einer der Bedienungsanleitungen:  ↗️ https://www.poolsana.de/media/pdf/18/ff/54/Anleitung-DE-Poolstyle-Plus-Advanced.pdf

Caddy

Im direkten Vergleich mit dem ↗️ Poolroboter: Poolsana Pro Next stand auch dieser Caddy hier im Vergleich! Den kannte ich bereits vom Test der ↗️ Poolroboter Dolphin F40/50/60 im Vergleich. 
Darum kann ich jetzt zwei Dinge sagen: 

  1. Der Caddy ist hochwertig und schnell aufgebaut
  2. der Caddy vom Poolsana Pro Next ist ein Tick besser! Im Video habe ich das nicht deutlich gemacht – leider versäumt. Darum ist aber der Blog-Artikel zum Video immer so nützlich.

Spannend finde ich, dass eben die Konkurrenz langsam mit der Qualität und den Features gleichzieht. Ein genauer Blick lohnt sich also immer. Vor allem zählt aber das du über deine Erfahrung sprichst. Darum wäre es auch schön wenn du von deinem Poolprojekt auf meiner neuen Seite erzählst: ↗️ Poolheld.de

Fazit

Am Ende würde ich zu einem Modell mit Caddy und Swivel greifen. Die App-Steuerung ist mir nicht extrem wichtig. Doch es hat einen Nachteil: Ohne App-Steuerung könnte ich keinen Urlaubsmodus konfigurieren. Denn das Netzteil startet den Poolroboter NICHT, sobald es Strom bekommt. Nein, du musst noch mal extra den Startknopf drücken. 

Beim ↗️ Poolsana Pro Next ist das anders. Er startet, sobald das Netzteil Strom bekommt. Damit kannst du mit einer Alexa-Steckdose, oder ↗️ FritzBox-WLAN-Steckdose!, … den Poolroboter aus der Ferne starten. 

Das ist aber ein anderes Thema. Nun, wie entscheidest du dich? Das würde mich sehr interessieren und ich freue mich auf dein Kommentar!  

Spannende Beiträge:

PBP Pool Bau Pannen Thumbnail

Beim Pool-Bau kann vieles schiefgehen! Meine Sammlung hilft dir sicher manches beim Pool-Bau direkt zu vermeiden! Hast du selbst was erlebt? Schick es mir.

mehr »
100 Pool Abonnenten

https://youtu.be/KJWHNDlLATw Mein YouTube Kanal hat 100 Abonnenten gesprengt! Wie freue ich mich und gebe dir

mehr »

Wie du günstig einen großen Esstisch aufbaust, zeige ich dir. Wir wollten es zwar anders machen aber die Lösung ist super. Schau vorbei #TomTuT

mehr »

2 Antworten

  1. hi danke für dein video
    also ich würde mich für den 50i entscheiden weil ich liebe ja alles mir einer app-steuerung
    aber ich weis jetzt schon das ich haue von meiner frau bekomme bei dem preis
    aber mein pool wird ja erst im frühjahr fertig und kann ja noch etwas sparen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Jetzt teilen auf:

Beliebte Videos: