Pool Socke / Dosierschwimmer Filter

Multitabs im Dosierschwimmer fallen irgendwann raus. Die Lösung ist eine Socke. Zudem filterst du am besten schon direkt im Skimmer #TomTuT

Multitabs im Skimmer vs. Dosierschwimmer

Anfangs hatte ich meine Multitabs immer im Skimmer bzw. im Skimmer Korb liegen. 
Der Kunststoff ist dabei porös geworden und tatsächlich ist der Skimmer Korb kaputtgegangen. 
Jetzt kostet so ein blöder Korb echt um die 20 € 😱

So, Lehrgeld für eine neuen Skimmer Korb ist raus und dann kam der Dosierschwimmer ins Wasser. 
Neues Problem – wenn die Tabletten ganz klein sind fallen die aus dem Schwimmer runter auf den Boden. 
Tja, da verursachen dann helle Chlorflecken auf der Poolfolie!

Lösung – die Socke

Denkbar einfach – Skimmer Netz oder auch, wie ich es gerne sage, Socke! 

Was
Link
Hinweis
Skimmernetz
für Chlortabletten geeignet
Skimmernetz
NICHT für Chlortabletten geeignet

Meine habe ich von Poolsana. Die von Amazon hatten sich aufgelöst – darum ist hier oben jetzt ein Hinweis in der Tabelle zu finden. Generell als Schmutfänger sind die Säcke ja auch gut zu verwenden.
Danke für Rückmeldung von Kadja (Kommentar unten)

Du könntest auch eine Strumpfhose oder vielleicht auch wirklich eine Socke verwenden. Das habe ich nicht ausprobiert aber es könnte klappen.
Sofern das Chlor dir den Stoff nicht auch auflöst 😊
Freue mich, wie von Kadja, auf deine Rückmeldung. 

Dosierschwimmer klemmt im Skimmer

Der Skimmer zieht den Dosierschwimmer gerne an. Dabei steckt der dann teilweise ziemlich blöd im Skimmer fest!
Eine Zusendung von Manfred hat eine gute Lösung. Der Dosierschwimmer als Zylinder Form bleibt vor dem Skimmer stehen und verfängt sich so nicht im Skimmereingang!
@Manfred: Danke für die Zusendung der Bilder

Was
Link
Dosierschwimmer

Vorfiltern im Skimmer

Natürlich ist es sinnvoll diese Socke, um den Skimmer Korb zu wickeln. Eine günstige Möglichkeit noch besser vorher zu filtern. 
Konkret ist es aber die Idee schon beim Skimmer den Dreck fein zu filtern. Dafür gibt es von Fibalon und Pureflow Lösungen.

Stand 11.08.2021 – beides habe ich mittlerweile seit vielen Wochen direkt im Skimmerkorb liegen. Der Effekt ist wie erwartet. Dreck lagert sich da drin vorher ab und es kommt kaum grober Schmutz im Filterkessel an. So ist es sehr einfach schon die Wasserqualität zu steigern!

Dosieren in der Leitung

Ein guter Hinweis kam von Heinz als Kommentar unter dem Beitrag Pool Wasserpflege

Es gibt eine *🛒 Dosierschleuse  die Langzeit-Chlortabletten gezielt nach dem Filterkessel in dein Poolwasser dosieren kann.

Montiert wird das Ganze direkt in die Pool-Wasserleitung. Kombiniert mit einem Bypass, kannst du die Dosierung perfekt kalibrieren. Persönlich habe ich keine Erfahrung aber als Grundidee finde ich das wirklich sinnvoll! 

Lesetipp

Die Pool Wasserpflege erschlägt mit den vielen Fakten fast jeden Poolhelden! In dem Beitrag und Video gebe ich dir meine Erfahrungen und Einstellung zum Thema an die Hand. Was hälst du davon? Schreib mir gern ein Feedback.

Nützlich, obwohl es einen komischen Namen hat:  RovyVon U4 Karabiner mit Skalpellklinge. Mal kein Pool-Thema, aber nicht weniger nützlich möchte ich dir hier mal ein Heimwerker-Blog-Beitrag vorstellen 😁

16 Antworten

  1. Hallo Tom,

    ich bin die Tage auf deinen Kanal gestoßen weil auch ich mir die OKU als Solarabsorber holen wollte. Mir sind dabei 3 Fragen gekommen:

    Dein Video auf Youtube: Solaranlage OKU ☃️ einwintern ❄️
    Um das Wasser abzulassen hast du erzählt das du da einen Abgang zu deinem Regenrohr hast… ehm Regenrohr? Bitte nicht falsch verstehen, nur um auf Nummer sicher zu gehen:
    Habt ihr Mischkanalisation? Das Wasser ist ja mit Chemikalien belastet und bei uns würde ich vermutlich den Fluss neben unserem Haus umkippen wenn ich das in die Kanalasition vom Regenwasser leiten würde.
    Normalerweise sind Abwasser und Regenwasser ja getrennte Systeme.

    Wie machst du das mit dem Windsog? Ich habe gesehen du hast das mit Betonplatten beschwert, aber ist das für einen Orkan ausreichend? Die Dinger funktionieren ja wie Segel, wenn ich da mit den 32 Okus die ich plane rechne muss ich in Windlastzone 2 schon 3200 kg Windlast annehmen, bei Orkan sogar eher das doppelte. Steht zumindest in der Montageanleitung. Ansonsten würde ich das genauso machen wie du mit den Platten.

    Hast du eigentlich ne grobe Idee was für einen Druck du in den Leitungen hast? Bis auf den Sandfilter habe ich da nur meine eigene grobe Kalkulation. Die OKUs dürfen ja nur 1,2 Bar. Meine Filterpumpe macht ungefähr 8 m³/h bei 6mWs, ich müsste in meiner 38er Leitung grob 2 Bar haben, werde also einen Bypas einsetzen.

    Ansonsten stellst das ganze echt symphatisch vor 😉
    Hoffe der Kälteeinbruch diese Woche war nicht zu hart.
    Soll ja an einigen Orten geschneit haben.

    Freundliche Grüße,
    Dirk

    1. Hi Dirk,

      es ist schön, dass du meine Videos gesehen hast und du dir die Zeit für Fragen nimmst. 

      Unser Regenwasser läuft in dieselbe Kanalisation wie unser WC.

      Der Windsog – ja das wurde ich schon mal gefragt. 
      Tatsächlich habe ich hier auch öfter sehr starke Winde über dem Carport. Messungen und harte technische Daten kann ich keine Liefern. Jedoch zeigt das Video hier so einen heftigen Sturm bei uns https://www.youtube.com/watch?v=np0a-ApZGSM

      Die OKUs liegen noch immer fein flach dort wo ich die montiert habe. 
      Bisher hält das alles. In der Montageanleitung, die du ja auch erwähnst (https://www.poolsana.de/media/pdf/6e/4b/21/oku-absorber-anleitung.pdf), gibt es explizit eine Kategorie zu dem Thema. 

      Wie gesagt – bisher hält mir das alles wunderbar. 

      Deine 2Bar in deinen 32 Leitungen sind tatsächlich, laut Anleitung, dann sehr hoch. 
      Gemessen habe ich oben nichts. In meinem Video (https://youtu.be/6tFUBVb3xF8?t=122) drücke ich das Belüftungsventil ein. Während die Anlage läuft. Das Wasser läuft schon sehr gemütlich durch die Anlage. Starker Druck ist da oben nicht mehr. 
      Ein Bypass ist aber in jedem Fall kein Fehler! 

      Die Kälte hat uns nur sehr milde erwischt. Frost hatte ich keinen. 

      Meine Antworten sind jetzt nicht all zu technisch. 
      Danke für dein Lob 🙂 

      Gruß
      Thomas

    1. Hi Alex, 

      vielen Dank für den Hinweis. 

      Auf jeden Fall verlinke ich drauf und werde das auch noch mal im Video zum Filtermedium ansprechen. 
      Gruß
      Thomas 

  2. Hallo Thomas,
    danke für deine ausführlichen Videos… ich habe mir schon vieles abgeguckt. Bisher benutze ich jeden Tag Chlorgranulat zum chloren, möchte jetzt aber gerne auf Tabs umstellen.
    Jetzt habe ich noch zwei Fragen zum Dosierschwimmer, die mir irgendwie keine Seite im Netz beantworten konnte:
    1. Muss dieser denn, wenn die Pumpe nachts nicht läuft, wieder raus?
    2. Bleibt der Schwimmer während man badet im Wasser, oder nimmt man ihn dann auch sicherheitshalber raus?
    Danke,
    Lg Kadja

    1. Hallo Kadja,
      danke für dein Lob
      Dann gebe ich dir mal meine Einschätzung zu deinen Fragen:
      1. Nein, der kann im Wasser bleiben – egal ob die Pumpe läuft oder nicht
      2. Bei neugierigen Kindern würde ich den rausnehmen. Einen anderen Grund sehe ich nicht den aus dem Wasser zu holen. (Außer zum nachfüllen)
      Pack dir die Tabletten in dem Dosierschwimmer in eine “Socke” -> https://www.TomTuT.de/socke
      Ansonsten könnten dir kleine Resttücke aus den Dosierschlitzen fallen und auf dem Poolboden helle Chlor-Flecken verursachen.
      Gruß
      Thomas

      1. Wow, danke für die superschnelle Antwort! Genial!
        Ja, Socken besorge ich – danke für den Tip!
        Das ist gut zu lesen, dass der Umgang mit dem Dosierschwimmer wohl recht einfach ist.
        Ich hatte nur Bedenken, ob sich das Chlor Nachts ohne Skimmer-Betrieb dann so stark auf eine Stelle konzentriert, dass man da vielleicht dann nicht reingehen sollte, bevor es sich wieder verteilt.
        Selbige Bedenken, falls die Kinder da die ganze Zeit drumherumschwimmen…
        Aber anscheinend machen das wohl alles so, wie Du es gesagt hast – sonst gäbe es dazu wohl mehr Warn-Informationen online. ☺
        Dann bin ich ja mal gespannt, ob ich dadurch meinen Pool auf einem gewissen Chlorpegel halten kann – ich kipp abends immer eine kleine Menge Chlorgranulat rein, so dass der Wert am Morgen ca. 1,8mg/l ist – und nach dem Badebetrieb am Tag ist dann Abends schon wieder nur noch bei 0,2mg/l… also kipp ich wieder Granulat rein…etc.
        Ach, was ist es doch für eine Wissenschaft! *lach*
        Danke nochmal!
        Liebe Grüße,
        Kadja

  3. Hi Thomas,
    kurzes Feedback zu den Socken von Amazon:
    Ich hatte mich für diese entschieden, da die von Poolsana gerade eine Lieferzeit von 10-15 Tagen haben, und ich “akut” welche brauchte.
    Ergebnis steht auch bereits AUF den Socken (von Kyerivs) wenn sie ankommen: “Do not use while dissolving a chlorine tablet in your basket – sock will erode”.
    Und genau das ist passiert. Die Socke löst sich tatsächlich auf!
    Kannst diesen Link glaube ich getrost oben rausnehmen…
    Notgedrungen versuche ich es jetzt gerade mit einem meiner Nylonstrümpfe als Alternative – mal sehen, ob der sich auch auflöst… und wenn ja: mal sehen, was ich die 10-15 Tage lang als Alternative mache… vielleicht zur Sicherheit solange mal in den Skimmerkorb – so schnell löst der sich sicherlich nicht auf.
    Die Socken von Poolsana haben dieses Problem nicht, nehme ich an?
    LG
    Kadja
    P.S. Wenigstens funktioniert das Prinzip des Dosierschwimmers an sich und nun ist der Chlorgehalt im Pool dauerhaft relativ konstant.

    1. Hi Kadja,
      oh – danke dir für dieses Feedback! Der Amazon Link ist jetzt entsprechend mit einem Vermerk versehen und ein Hinweis im Text eingebaut.
      Freue mich das du dir die Zeit genommen hast mir das alles zu schreiben!
      Ganz lieber Gruß
      Thomas

  4. Hallo Thomas
    Finde deine Seite Videos und tips sehr gut.
    Suche gerade eine skimmersocke die sich im Kontakt mit Chlor nicht auflöst und bin daher bei diesem Beitrag gelandet.
    Ich möchte gern die 200g chlortablette in den Skimmerkorb legen und eine skimmersocke nutzen. Hast du die Chlortablette in den Korb gelegt und obendrüber die Poolsana Socke?
    Oder wäre es besser schwimmdosierer zu nutzen (chlortablette in Socke und dann in den dosierer wegen der kleinen restkrümmel) und eine Socke in den skimmer für Blätter und Co.
    Die Amazon Socken scheinen ja generell nich für direkten chlorkontakt geeignet zu sein außer die Net Skim Socken

    VG

    1. Hi,

      danke für dein Lob und ich freue mich das du hier gelandet bist.
      Also, der Skimmerkorb löst sich über die Jahre auch auf. Darum ist es besser, einen Dosierschwimmer zu nehmen. Der ist auch günstiger, wenn der ersetzt wird.

      Das mit den Blättern etc. im Skimmerkorb ist übrigens tatsächlich echt gut. Ich nutze das auch so und erspare dem Filterkessel damit viel “Stress”

      Hast du vielleicht Lust auf meiner neuen Plattform, Poolheld.de deine Erfahrungen zu zeigen?

      Gruß
      Thomas

  5. Hi Tom,

    was hältst du von der Idee, den Dosierschwimmer im Skimmer schwimmen zu lassen? So ist er aus den Augen, und die Chlortabs liegen nicht direkt im Skimmerkorb.

    Grüße,

    Lenny

    1. Hi LennyD,

      klingt gut. Danke für den Kommentar.
      Tatsächlich hatte ich das eine Zeit lang, aber die Geräusche waren mir irgendwann etwas zu nervig. Der Dosierschwimmer klapptert da drin rum.
      Zudem habe ich zwischenzeitlich Filterballs direkt im Skimmerkorb. Die filtern schon mal viel Dreck vor und so gelangt weniger in den Filterkessel.
      Da ist also kein Platz mehr für den Dosierschwimmer.

      Das letzte Problem ist die hohe Konzentration von Chemie, die auf den Skimmerkorb einwirkt. Der ist bei mir auch schon recht spröde geworden, weshalb ich befürchte das der bald eh auseinander fliegt 😀

      Gruß
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Jetzt teilen auf:

Beliebte Videos: