Pool Wasserpflege

Kompliziertes einfach machen. Das zeige ich dir bei der Pool Wasserpflege. Nach ein paar Jahren habe ich dir einen Tipp der bei mir alles vereinfacht
Video abspielen

Komplexes “einfach machen”

Was ich dir jetzt zusammenschreibe und im Video zeige, ist meine persönliche Meinung zum Thema Wasserpflege! 
Das deckt sicher nicht jeden Fall ab jedoch fahre ich mit meiner Methode bisher schon sehr gut. 

Gleich mal vorweg zwei Listen mit Poolreinigungsartikeln:
Die soll mich nicht reich machen, sondern dir direkt mal alles auflisten, was hier auch angesprochen wird 😊

Es gibt jetzt zwei wichtige Säulen, die für jeden Pool zu beachten sind und dann noch zwei weitere welche, wie ich finde, nur wichtig werden, wenn ein Pool mehr als einen Monat aufgestellt wird. 

Wasserwerte Poolsana Pool-Rechner 💻

Poolsana hat einen Pool-Rechner online gestellt, mit dem du deine Wasserwerte und viel mehr prüfen kannst. 

https://www.poolsana.de/poolpflege-chemie

1. Säule: pH-Wert

Ohne Zweifel ist der pH-Wert das Fundament der Wasserpflege. Stimmt der nicht kannst du mit jedem anderen Wasserwert kämpfen wie du willst, du wirst kaum zum Ziel kommen. 

pH-Wert7.0 bis 7.4
unter 7.0Ist der Wert unter 7.0 wird dein Wasser sauer und kann Metall beschädigen. Sogar deine Edelstahlleiter könnte anfangen zu roten.  
über 7.4

Ist der Wert über 7.4 wird dein Wasser zu alkalisch und ist schlecht für die Haut und die Chlorwirkung!

Den Wert kannst du mit Teststreifen oder Tabletten messen. Wenn der Wert zu niedrig oder hoch ist, kannst du den mit Senker oder Heber regulieren.

 pH-SenkerpH-Heber
eBay🛒* https://ebay.to/2WZBnHg 🛒* https://ebay.to/3dQcqVu 
Amazon🛒* https://amzn.to/2BVhpXI 🛒* https://amzn.to/3gHUY76 

2. Säule: Chlor - stabilisiert / organisch

Wozu wir das Chlor brauchen?

Du und deine Badegäste bringen Hautschuppen, Blätter, Gras an den Füßen, Harnstoffe, … mit ins Wasser! 
All das bringt Bakterien mit und die können sich im warmen Poolwasser vermehren und krankheitserregend werden.

Schwimmbäder sind wohl gesetzlich verpflichtet mit Chlor zu desinfizieren. Es gibt also Alternativen, auf die jedoch für die Öffentlichkeit verzichtet wird. 
Darum kann ich behaupten das Chlor wohl eine sehr gute Entscheidung für meinen Pool ist. 

Vorarbeiten

Grober Schmutz, also alles was du siehst, musst du mit einem Poolroboter, Kächer oder von Hand entfernen. 
Durch eine Solarabdeckung kannst du groben Schmutz aus dem Wasser halten. Zumindest dann verbrauchst du weniger Chlor! 

Sobald Schmutz im Wasser ist verbraucht sich Chlor für die Desinfektion. Sorge daher für Sauberkeit denn das verbrauchte Chlor ist ungesund.
Das ist auch, was wir als Chlorgeruch wahrnehmen können. Chloramine! Die sind auch schuld an den roten Augen und den Hautreizungen. 

Chloramine *
Messung siehe unten
max 0.2 ppm (mg/L) im Wasser
EntfernungTeilwasserwechsel oder sehr hohe Stoßchlorung!

Desinfektion / DPD1 Wert / fCL

Mit DPD1 Tabletten kannst du den fCL messen. Das “freie Chlor” im Poolwasser
Der offiziell empfohlene Wert ist ein Wert den du mit der DPD1 Messung nicht wirklich sauber messen kannst. 

fCL (DPD1)von 0,3 bis 0,6 mg/l (ppm)

Lies weiter – dann wird das Thema klarer 😉

Entscheidung Pool-Projekt!


Pool A: “Urlaubspool bis 4 Wochen!”

Du stellst deinen Pool für deinen Sommerurlaub im August auf und ab September räumst du alles wieder weg! Ganz ehrlich – dann brauchst du keine weiteren Werte zu beachten!

Tipp von mir: 

1.Wasser einfüllen
2.pH-Wert 7.0 bis 7.4 einstellen und halten
3.Chlor (DPD1) auf 1-2 ppm (mg/L) einstellen und halten
Hier ein höherer Wert als der Empfohlene! Lies die 3. Säule
4.Poolpumpe von Sonnenaufgang bis -untergang laufen lassen. Mehr unten! 
5.Dosierschwimmer mit Multitab  *

* Bei den Multitabs solltest du noch drauf achten ob Flockmittel dabei ist. Das Zeug ist gut, wenn du Filtersand oder -glas verwendest. Bei anderen Filtermedien könnte das zu Problemen führen. 

Pool B: Nehmen wir einen anderen Fall

Wenn dein Pool länger als 4 Wochen steht, läufst du Gefahr, dass dein aktiv wirksames Chlor zu gering wird. 
Das hängt von Säule 3 ab. Kommt gleich 😊

Kauf dir ein Testgerät das mehr als Chlor und pH-Messen kann!
Falls du fragst – das hier habe ich: 

So gut Chlor auch ist – es ist so ganz allein sehr schnell verbraucht! Wir brauchen daher etwas was den Einsatz von Chlor dosieren kann. 
Entweder mit einer Anlage – oder durch den Einsatz eines chemischen Tricks

3. Säule:    CYA (Cyanursäure) Gut und Böse?!

Das hier ist der chemische Trick! 
Die Cyanusäure (CYA) bindet freies Chlor an sich und gibt es langsam frei. Immer im Verhältnis zum bereits freien Chlor im Poolwasser. 
“Es merkt quasi, wenn zu wenig freies Chlor rumschwimmt und gibt dann etwas von sich frei” 
Stell dir das vor wie ein Tennisball der langsam das Chlor freilässt! 

Betrachten wir mal kurz wie sich Chlor beschreiben lässt:

  1. – aktives wirksames Chlor – HOCL
  2. OCL, welches kaum desinfizierend ist
  3. – verbrauchtes, gebundenes Chlor – Chloramine!  
  4. – Chlor das im “CYA-Ball” inaktiv auf seinen Einsatz wartet

So, diese 4 Positionen sind, alle zusammengerechnet, das GESAMT-Chlor! 

Wenn du jetzt mit DPD1 eine Messung durchführst, misst du den fCl Wert. Also das freie Chlor! 
Leider ist das dann nicht gleich das aktiv wirksame Chlor! Warum? 
Die DPD1 Messung legt auch das Chlor ,welches in dem CYA-Ball steckt, frei! 
Somit ist das Messergebnis also nicht direkt eine Hilfe ,wenn du versuchen willst ein frei wirksames Chlor von 0,3 bis 0,6 ppm (mg/L) zu erreichen. 

Wenn dein Wasser allerdings noch keine oder sehr wenig CYA-Bälle (CYA-Wert) hat ,fällt das nicht stark ins Gewicht. Darum zu vernachlässigen in einem Pool der nur 4 Wochen steht. 
Wenn dein Wasser älter ist und der CYA Wert steigt wird das letztlich immer deutlicher. 

Wie im Video versprochen folgt der Link zum Rechner. 

1. Messung: DPD1 Tablette für Chlor fCl
2. Messung: CYA Tablette für CYA Wert.
3. Messung: pH Tablette für pH-Wert

Die Werte trägst du in einen Online Rechner ein. Link in meinem Blog!
http://www.pooldigital.de/shop/wissenswertes/dosiermengenberechnung/

CYA Werte – Warum?

Bereits bei 10mg/l CYA wirken nur noch 60% Chlor im Wasser. Bei 20mg/l sind es ca 40%. 

Was passiert über 30 ppm? Die Wirkung des freien Chlors sinkt schnell ab, wenn der CYA Wert steigt:

 

Die “CYA-Bälle“ werden wir nur los, wenn wir einen Teilwasserwechsel machen! Teilwasserwechsel ist übrigens die natürlichste Lösung für alle unsere Herausforderungen und ich gehe da gleich noch weiter drauf ein!

 

DPD1 / DPD3 – *Chloramine messen

Die Chloramine sind also der Abfall – das verbrauchte Chlor! 
Damit wir jetzt auch den Wert von 0,2 ppm messen können, gibt es hier eine Beschreibung dazu.
Das kannst du auch tatsächlich mit dem Schütteltest messen. Allerdings wirst du ggf. nicht auf ein sehr präzises Ergebnis kommen. Trotzdem geht das 😊

Schnapp dir einen ↗️🛒 PoolLab 2.0 und hol dir dein Poolwasser in die Küvette

  1. ZERO drücken
  2. DPD1 Tablette einbringen und zerstampfen
  3. Messwert (fCL) ablesen – notieren! 
  4. in das gleiche Wasser die DPD3 Tabelle ZUSÄTZLICH einbringen und zerdrücken
  5. Messung starten (dauert 2 Minuten)
  6. Ergebnis ablesen – notieren!
Mit der Formel rechnest du jetzt folgendes aus: 

(DPD3 Gesamtchlor)  minus (fCL / freies Chlor / DPD1 Tablette) = (gebundenes Chlor / Chloramine)

Chloramine los werden wenn höher 0,2 mg/L

Chloramine lassen sich entfernen durch  “aufsaugen” von Aktivkohle oder durch das Zerlegen mit Hilfe von einer ↗️ UV-Lampe! Natürlich hilft aber auch immer die Stoßchlorung!

Messen und berechnen

4. Säule: Alkalinität / TA-Wert

Dieser Wert beschreibt, wie gut dein Poolwasser seinen aktuellen pH-Wert stabil halten kann. Damit ergibt sich mir eine Art “Wächter” der wichtig für den pH-Wert ist. 🐕 

Hier habe ich das Bild von einem Schäferhund im Kopf, der auf eine Herde Schafe aufpasst. 
Der Schäferhund ist der TA-Wert und die Schafe unser pH-Wert. 

Messbar ist der TA-Wert mit einer Tablette (TA) und der Wert sollte sein

TA-Wert80 – 120 ppm (mg/L)

Bei Säule 1 wurde einfach darauf hingewiesen den pH-Wert mit Heber/Senker zu regulieren.
Das ist auch korrekt – allerdings solltest du den Wert pro Tag nie um mehr als 0,2 verändern. 

Der TA-Wert ist ein Stabilisator für den pH-Wert! Die beiden sind also direkt aufeinander abgestimmt bzw. wirken aufeinander ein! 
Eben – das Bild mit den Schafen und dem Schäferhund. 

Wenn der pH-Wert zu schnell verändert wird, die Schafe sich also instabil verhalten, viel rumrennen – hektisch werden – dreht der Schäferhund auch durch!

Ist der TA-Wert zu niedrig wird alles instabil! Die kleinste Veränderung am Wasser sorgt für einen instabilen pH-Wert! Der Hund kann die Herde einfach nicht stabil halten! 
Ist der TA-Wert zu hoch, also die Schafe zu weit voneinander entfernt, kann der Schäferhund die Herde nicht mehr verändern. Der pH-Wert wird nur sehr schwer veränderbar! 

Ich hoffe das dieses Bild weiterhilft. Was aber noch mehr helfen sollte, kommt gleich! 
Im Notfall kann man den pH-Wert auch mal schneller regulieren – aber das sollte wirklich die Ausnahme sein. 

Wenn du nun das Problem hast, den pH-Wert nicht mehr ändern zu können, kannst du mit Hydrogencarbonat auffahren. 
Allerdings habe ich das noch nie gemacht und habe es auch nicht vor. 
..denn wenn es vorher vielleicht nicht klar war – das ist eigentlich das was wir alle meinen, wenn wir sagen und hoffen, dass wir wegen unseren Kindern nicht zu viel Chemie im Wasser haben wollen!  Das will ja keiner – aber so richtig klar, zumindest bei mir, war es eigentlich nicht was genau bzw. wie genau ich das überhaupt erreichen kann.

Empfohlene Werte von 2testen

Wie im Video versprochen, hier der Link zu den Videos -> https://www.youtube.com/watch?v=Mff3uR9j3qM&list=PLfcnKksI2flnpo_Lj6Rx-gs5qKhzSHsox&index=2 

Ich kann zu dem Thema das Video von 2testen empfehlen! Da wird alles tiefer erklärt als ich es jetzt hier gemacht habe! Die folgenden Empfehlungen habe ich auch aus diesem Video übernommen 🙂 Die Berechnung funktioniert sehr gut – es lohnt sich aber folgende Werte zu notieren um schnell, am Pool, einschätzen zu können wie effektiv der Pool durch aktiv wirksames Chlor geschützt ist: 

DPD1CYApHaktives Chlor
0,9 ppm0 ppm7.0-7.4 0,5 bis 0,7 ppm 
1,7 ppm10 ppm
2,3 ppm20 ppm

Du kannst dir so eine Tabelle leicht selbst erstellen. Folge dem Link zum Online-Rechner und prüfe deine eigenen Werte. 
http://www.pooldigital.de/shop/wissenswertes/dosiermengenberechnung/ 

 

Natürlicher Teilwasserwechsel!

Das ist von dem ganzen Artikel meine Lieblingsstelle. Denn der Teilwasserwechsel ist die natürlichste Wasserhygiene. 
Es ist wichtig pH und Chlor zu kontrollieren. Keine Ausnahme! 
Bei den meisten Problemen fängt es immer damit an das der pH-Wert nicht mehr stimmt. 
Dann folgt eine Stoßchlorung mit viel Rückspülen und Wasser nachfüllen. 

Was aber wenn du praktisch immer wieder drauf achtest immer etwas Wasser zu ersetzen! 
Genau! Du bekommst kaum Probleme! Es müssen schon wiedrige Umstände auftreten das dann dein Wasser trotzdem noch kippt. 
Der Aufstellort, Pflanzen drum rum oder sonst was könnten dir einen Strich durch die Rechnung machen. 

Ehrlich, alles kann man nicht abfangen – aber bei mir ist das der Goldene Weg! 
Wenn man denkt sparen zu können wenn man das Wasser nicht viel tauscht, gibt an es am Ende doch wieder aus – nämlich für Chemie, Stromkosten wegen der Pumpe, usw. 

Wenn ich den Pool-einwintern bleibt Wasser drin für den Gegendruck. Sonst könnte der Pool zusammenfallen. 
Im Frühjahr lasse ich den Rest ab und reinige alles. Kontrolliere auf Schäden und befüll den Pool komplett frisch! 

Bei mir verdunstet das Wasser gut und die Kinder sorgen dafür das auch dauernd Wasser aus dem Pool gelangt. 

Es ist also die reinste Möglichkeit seine Werte in den Griff zu bekommen durch den teilweisen Wechsel des Poolwassers. Trinkwasser ist “unbelastet” und schützt deine Kinder beim schwimmen am meisten! 

Pumpenlaufzeit

Direktlink im Video: https://youtu.be/tz4IhfvaYLQ?t=832 
Allgemein – als Textform

Das komplette Poolwasser sollte pro Tag 2 bis 3 mal umgewälzt werden! 

Notiere dir folgende Daten für die Berechnung:
– Pumpenleistung pro h in m3
– Wassermenge im Pool in m3
– Umwälzungen 
– Wassertemperatur

Ich empfehle dir eine oder beide Methoden zur Bestimmung der Pumpenlaufzeit: 

1. Berechnung anhand der Pumpenleistung und der Wassermenge. Geteilt durch die Umwälzungen:

Wassermenge 30m3
________________________    * 3 Umwälzungen = 9h Laufzeit
Pumpenleistung 10m3/h

2. Berechnung anhand der Wassertemperatur

Wassertemp. 25Grad
_______________________  =  12,5h Laufzeit
                2

Für mich komme ich somit auf ein Fenster von 9h bis 12,5h. 

Ich gehe nie unter die 9h und ich betrachte auch nicht die Rechnung mit nur 2x Umwälzung. Tatsächlich läuft die Pumpe bei mir Nachts quasi nie – am Tag dann während der Sonnenzeit! Spare auch hier nicht an der Pumpenlaufzeit! Der Ärger wird sich hinterher nicht bezahlt machen 😉

Messbarkeit vs. Datenblatt

Nur wenn du wirklich misst wie viel Wasser fließt kannst du wirklich wissen wie viel Wasser fließt. 
Hier hat mir so ein Durchflussmesser jetzt sehr geholfen: 🛒* https://amzn.to/3kLWydc 

ACHTUNG:
Wenn z.B. deine UV-Lampe kein so hohen Durchsatz haben darf das du mit Vollgas dein Wasser durch diese strömen lässt kannst du dir einen Bypass um die UV-Lampe montieren. 

Abschluss – reinspringen in den frisch befüllen Pool?

So, dass du jetzt nicht nach dem frisch einfüllen in den Pool springen solltest, kommt daher, dass sofort Bakterien und andere Verunreinigungen in den Pool kommen.
Jetzt wäre noch kein Chlor drin und du müsstest ganz sicher hinterher hoffen das dein Wasser nicht kippt. Darum kann ich dir nur empfehlen – nach der Neubefüllung – den Pool direkt durch Stoßchloren auf sein Schicksal vorzubereiten 😉

Dadurch tötest du schon mal pro forma alles ab und regulierst dir gleich deinen pH-Wert und deinen Chlor-Wert ein!
Das dauert mal noch 2 Tage – 2 Tage in denen auch die Pumpe voll durchläuft!
In der Zeit kann sich alles regulieren auch dein Filtermedium kann sich einstellen bzw. wird durchflutet und desinfiziert.

Lesetipp: 💡

Pool Anschlussreihenfolge

Erst Filterkessel, dann UV-Lampe. Oder UV-Lampe vorher? Wohin mit der Wärmepumpe? Lass und mal das Thema gemeinsam aufklären.

37 Antworten

    1. Hi,

      also ich kann dir diese empfehlen – ABER: ich kenne auch nur die 😉 
      Daher ist meine echte Erfahrung sehr beschränkt. 

      https://www.TomTuT.de/ph-anlage 

      Generell ist das aber ein geniales Thema! Dosieren von pH erleichtert dir EXTREM deine Poolwartung ! 

      Falls du den gleichen kaufst – und zuuufällig bei Poolsana.de, hier ein Gutscheincode: TomTuT10 

      🙂

      Gruß

      Thomas 

  1. Hi Tom,
    erstmal super tolle Videos hast du gemacht echt Klasse.
    Ich habe klein angefangen und so ein Quick up Pool (3800L) gekauft. Erstbefüllung durchgeführt ph-Wert wenn ich es richtig abgelesen habe 7,2-7,4. Jetzt hab ich laut Angabe Hersteller (Medipool) die Erste Chlorung gemacht und die Menge die da brauchstand aufgelöst in den Pool getan. Jetzt habe ich aber nach 3 Tagen immer noch die Anzeige beim Schütteltest an Chlor mit 3mg/l. Also tief Lila 🙂 Wie bekomme ich den Optimalen Gehalt von 0,6 -1,0 mg/l hin??

    Grüße Markus

    1. Hi Markus,

      Danke für dein Lob an meine Videos
      Zum Thema Wasser habe ich hier einen Beitrag: https://www.tomtut.de/pool-wasserpflege
      Nach 3 Tagen solltest du aber nicht mehr einen so hohen Wert haben. 
      Lief die Pumpe durch? Ich vermute mal ja. 
      Das Chlor schwindet relativ schnell. Gehalten wird es durch CYAnursäure. Da dein Pool aber frisch befüllt ist und du dich an die Herstellerangaben gehalten hast, stimmt da was anderes nicht. 

      Vermutlich die Messung – aber 50-50 das es auch die Dosierung war. 

      Gruß
      Thomas 

  2. Noch was zum Thema meine Einlaufdüsen spritzen zu stark : meine Düsen haben 3 verschiedene Durchmesser zum ausbrechen, es waren nur der kleinste mit 15 mm geöffnet die sind für 3m3 Pumpen Leistung . Hab mit beiliegendem Werkzeug die nächste Stufe geöffnet ( 20mm). Jetzt passt es. Nur zur Info , ist bestimmt bei allen Düsen mit Kugel so. Grüsse

    1. Danke für den Hinweis! Aktuell habe ich auch eine Düsenkugel vor mir liegen – heute habe ich den “Alternativen Bodenablauf” montiert (Video folgt) und eben auch eine Einlaufdüse installiert. Ja, die Kugel hat Ringe die man durchbrechen / einbrechen muss. Hatte die direkt auf das Maximum geöffnet.
      Bei dem “Alternativen Bodenablauf” habe ich die Kugel sogar gerade weggelassen – ob das so bleibt muss ich beobachten 🙂

  3. Hallo Thomas
    Ich bräuchte mal Deine Hilfe bei der Einordnung der Messwerte vom Poollab.
    Kannst Du mir da weiterhelfen?
    Gruss Frank

  4. Hallo, tolle Viedeos und Tips. Wir haben unseren Pool im letzten Jahr aufgebaut und genutzt. soweit alles super gelaufen. Wir haben nur die Chlortabletten reingeschmissen und gut. (Auch weil noch keine Ahnung)
    Welche Dosieranlage kannst du empfehlen? Da gibt es ja einige von 150 bis 1500 Euro.
    Danke

    1. Hi Holger,
      danke für dein Lob 🙂 ! Glückwunsch zu euer Pool. Freue mich direkt mit euch mit!
      Die Chlortabeltten sind ja kein Fehler – reinwerfen könnte die Folie ausbleichen aber sicher meintest du das nicht so – im Dosierschwimmer nehme ich an.
      Da auch noch ein Tipp: Die Socke 😉 https://www.tomtut.de/pool-socke-dosierschwimmer-filter/
      Die absolute Grundeinstellung ist und bleibt der Ph-Wert. Stimmt der nicht hast du praktisch schon verloren.
      Da also Interesse an Automatisierung besteht, was ich persönlich genau richtig finde, kann ich dir nur mindestens die Dosierung von Ph empfehlen.
      Persönlich kenne ich nur die von Poolsana. (https://www.tomtut.de/ph)

      Wenn du dann eins oben drauf legen willst dosierst du dir quasi deine chemische Desinfektion. Also Salz, oder Chlor.
      Das sind dann die Anlage welche um die 1000€ liegen. Richtig.
      Günstiger geht sicher auch – eBay Kleinanzeigen oder google generell. Hier würde ich aber nicht “sparen” – es wäre das falsche Ende beim sparen.
      Heute würde ich sogar sagen das man lieber den Pool kleiner wählt damit man das drum rum bezahlen kann.
      Hier habe ich genau falschrum gedacht 😀 – Darum hoffe ich ja mit meiner Erfahrung helfen zu können ein paar Fehler zu vermeiden 😉

      Eines muss halt klar sein – Pool ist zwar kein direkter Luxus-Artikel mehr – aber Luxus ist das trotzdem!
      Denn Luxus heißt ja von etwas viel oder was höher wertigeres zu haben – Der Pool verlangt viel Zeit! Zeit ist auch ein Luxus Gut.
      😉

      So, meine Antwort schweift wohl etwas ab.

      Die Pooltechnik ist auch nicht so weit verbreitet. Das schlägt sich auch auf die Preise nieder! Hätte jeder einen Pool, quasi schon im Standard bei jedem Haus, wäre die Technik sicher auch günstiger. So wie die Staubsaugerroboter über die Jahre besser und gleichzeitig auch günstiger geworden sind. Sowas ist im Bereich Pool halt noch nicht passiert. Darum auch oft so hohe Preise bei “gefühlt” vergleichbar wenig Technik.

      Ja – ich schweife immer mehr ab 😀

      Genau – also – mein Tipp – erst Mal pH dosieren! Dann das Gefühl erleben wie viel leichter die Poolwasserpflege geworden ist – dann, nach ein paar Jahren, kann man immer noch mal überlegen wo die Erweiterung hingeht. Die pH-Anlage geht dann per eBay Kleinanzeigen raus – so könntest du dir deine auch direkt beschaffen – auch eine Möglichkeit 😉

      Gruß
      Thomas

  5. Hast du dich jetzt schon für eine Chlordosieranlage entgschieden? ich hatte dir ja die Automatische Anlage ERP2 Bayrol empfohlen, die gibt es aktuell im Netz (aus Spanien) für 1050 €

    1. Das ist ein guter Tipp von dir! Entschieden habe ich mich aktuell für die von Poolsana! Preislich gleich mit deinem Angebot aus Spanien. Mit dem Vorteil das die dann aus Deutschland ist und ich einen super Support habe! Bin gespannt wie die sich 2021 macht. Freue mich, wenn du mir von deiner Anlage berichtest.

  6. Hallo Tom,

    wenn du von Teilwasserwechsel sprichst, von wieviel Wasser sprichst du da genau? Die Hälfte vom Pool? Ein paar Hundert Liter? Ich kann mir das schwer vorstellen.. wir sind seit diesem Jahr neu auf dem Gebiet..
    Danke vorab für deine Hilfe und viele Grüße
    Julia

    1. Hallo Julia,
      tatsächlich ist das immer etwas anders.
      Halb leer hab ich den jetzt noch nicht gemacht.
      Bei uns geht durch die Hüpferei der Kinder sehr viel Wasser über den Rand raus.
      Dann verdunstet auch viel Wasser und beim Rückspülen gehe ich dann meist knapp unter den Skimmer.
      Mach es am CYA Wert fest (ups, ich muss heute auch mal wieder messen) und kontrollier immer wieder mal.
      Wenn verstärkt Algenbildung zu sehe ist, trotz Chlorung – ist das auch schon ein Anzeichen das wohl die CYA-Bälle zu viel sind – zu hungrig und dir dein Chlor festhalten.
      Da tastest du dich am besten nach und nach ran … nur keine Panik und nicht gleich das komplette Wasser ablassen … lass dem Wasser und dir Zeit … beobachte es und du findest einen rhytmus. Klingt vielleicht jetzt blöd und nicht hilfreich – aber es hängt echt auch davon ab wo dein Becken steht – ob es dauernd volle Sonne abgekommt – ob viele Pollen ins Wasser fliegen – Blätter etc… ob viele Menschen da drin sind oder nur zwei Erwachsene etc….
      PS: soll keine Werbung sein – aber pH ist dein Grundstein …. hier kann ich dir echt empfehlen dir eine pH-Anlage zu kaufen die diesen Wert für dich autamtisch stabil hält. Damit hast du den allergrößten ersten Vorteil bei der Wasserpflege.

      Hoffe das hilft dir jetzt etwas weiter.

      Gruß
      Thomas

      1. Hallo Thomas,

        vielen Dank für deine schnelle Antwort! Ok, diese pH-Anlage klingt interessant, das schauen wir uns mal an.
        Wir sind jetzt gerade dabei unsere Werte einzustellen (Pool steht seit 5 Wochen, bisher nur mit Streifen getestet). Vor einer Woche haben wir den pH Wert mit dem Streifen als zu niedrig empfunden und mit pH Plus angehoben. Nun haben wir uns den Poollab gekauft weil uns das Rätseln mit den Streifen auf den Keks gegangen ist. Der pH war nun viel zu hoch. Also haben wir gestern pH Minus rein und haben nun folgende Werte:
        ph Wert 7,54
        DPD1 1,98
        DPD3 2,10
        Chloramine 0,12
        CYA 45
        TA Wert 117

        Der pH sinkt (wenn auch mehr als 0,2 obwohl wir genau abgewogen haben) aber CYA ist viel zu hoch (war vor drei Tagen bei 38, dann 34 jetzt 45

        Wir müssen uns da jetzt irgendwie reinfuchsen, ich denke wenn das mal gescheit eingestellt ist, kann man es auch besser monitoren und halten .. hoffe ich doch :-))

        Ganz lieben Dank nochmal für deine Hilfe!!

  7. Hallo Tom,
    ich habe vor wenigen Tagen die UV-Desinfektionslampe von Poolsana installiert. Funktioniert soweit super.
    Eine Frage zum Einsatz von Poolchemie.
    Bisher habe ich ohne UV-C-Lampe immer Quattro-Tabs 200mg verwendet.
    Seitdem ich die UV-C-Lampe eingebunden habe bleibt mein Chlorwert (“Schüttelkästchen”) konstant bei 0,6ppm.
    Daher die Frage:
    Wie funktioniert/dosiert sich das Zusammenspiel zwischen UV-C-Lampe und Chlortabs? Verbrauchen sich die Tabs von ganz allein langsamer?

    Viele Grüße
    Steffen aus Pfungstadt (Hessen)
    Holzpool 14m³

  8. Hi Tom,
    ich habe die letzten Tage versucht mein Wasser Wintertauglich zu bekommen. Ich habe den ganzen Sommer mit organischem Chlor gechlort, leider.
    Gestern bekam ich mein anorganisches und hab gleich etwas rein.
    Heute morgen gemessen und nun bin ich bei 7,7 fcl, Gesamtchlor “OR” mit dem Poollab.
    PH liegt bei 7,33, den bekomm ich noch runter.
    Cya bei 51. Laut dem Pooldigital Rechner liege ich bei 1,16mg/l.

    Kann ich den fcl so lassen, oder muss ich da was unternehmen?

    Gruß jochen

    1. Hi,

      ohne CYA zu chloren ist ja nicht direkt ein Fehler. Letztlich hast du manuell mehr Aufwand – für (d)einen Chlor-Automaten wäre das aber der richtige Weg.
      7,7fcl und Gesamtchlor Over-Range ist schon ein äußerst hoher Wert(e). Recht viel machen kannst du da nicht bzw. brauchst du es auch nicht.
      Das Chlor sollte sich ziemlich schnell abbauen, gerade weil es anorganisch ist.
      PH runter klingt gut und dann prüfst du im Frühjahr die Wasserwerte.
      ich wechsle das ja eh immer komplett.
      Da ich aber auch wohl meinen Pool renovieren muss werde ich das Thema eh haben 😀
      https://youtu.be/q5EtBUeSndw?t=948

      Gruß
      Thomas

      1. Habe heute nochmal gemessen. Anscheinend war die Durchmischung nach 18Std. noch nicht so ganz fertig. bin heute bei fcl 4,06, Ph bei 7,17 .

        Mir gehts eigentlich eher drum ob mir das viele Chlor was an der Folie (Intex XTR Quadra) machen kann. Im Frühjahr mach ich einen Kompletttausch des Wassers.

        Gruß Jochen

  9. Hallo Thomas,
    erst mal vielen Dank für deine zahlreichen Videos und Infos!!!! Einiges habe ich auch wirklich umgesetzt und erforderliches Zubehör besorgt. Nun mein Anliegen: Ich habe mehrere Überlegungen, wie ich den Stahlwandpool (ca. 11000l) gleichmäßig mit Chlor zu versorgen. Für die Größe des Pools wäre meine Meinung nach eine Chlordosieranlage für ca. 900€ übertrieben. Mit einem Dosierschwimmer finde ich, ist nicht gerade das wahre. Im Skimmer, auch mit Strumpf (guter Tipp von dir!!), ist gut, aber für den Skimmerkorb schlecht. Habe etwas von einer Dosierschleuse gehört, oder gelesen. Hier gehen aber die Preise weit auseinander. Warum? Wäre dies eine Lösung? Oder wäre eine Umstellung auf Salz mit Chlorgenerator sinnvoller!? Phileo LT, UV C Lampe 2x 18 Watt wird bei der Wasseraufbereitung verwendet. Zur Überprüfung der Wasserwerte verwende ich den PoolLap.
    Für einen tollen Tipp von dir wäre Klasse!!!
    Grüße aus Zirndorf Heinz

    1. Hey Heinz,
      danke für deine lieben Worte zu meinen Videos und Infos auf dem Blog.
      Mit der pH-Dosieranlage und der UV-Lampe bist du ja schon super aufgestellt. Chlor jetzt noch gleichmäßig zu verteilen ist ein Thema – die gleichmäßige Dosierung eine andere.
      Eine Dosierschleuse hatte ich mir damals auch überlegt – eine Top-Option (werde ich gleich mal im Blogbeitrag ergänzen, hatte ich gar nicht mehr dran gedacht)! Erfahrung habe ich damit aber selber keine. Es wird auch empfohlen so ein Teil in einen Bypass zu setzen – so kann der Durchfluss auch zusätzlich gesteuert werden und das klingt doch nach einem guten Plan für dich.

      Eine Alternative wäre es, die Phileo zu verkaufen und mit der pH- und Chlordosieranlage zu ersetzen. Der Preis ist beachtlich – wir hatten auch 3 Jahre mit der Entscheidung gewartet. Doch jetzt wo ich das Teil habe gebe ich die Technik nicht wieder her. Perse, das Dosieren von pH und Chlor in Kombination ist irre “gemütlich”.
      … doch, wie gesagt, ist dein Setup jetzt schon sehr schön und der Versuch mit der Dosierschleuse allemal ein guter Versuch! Den Bypass dafür könntest du auch gleich groß genug auslegen, um im Update-Fall genau da dann eine große Anlage (ph/Chlor) zu montieren. So würde ich das jetzt machen.

      Die Wasserwerte mit PoolLap ist auch super – den gebe ich auch nicht mehr her allein, um gelegentlich eine Gegenprüfung zu machen. Da sei aber gleich mal erwähnt, dass es immer Toleranzen gibt – keine Messung stimmte bisher mit der einer anderen 100 % überein. Sogar kurz aufeinanderfolgende Messungen mit dem gleichen Gerät (egal welches) wichen immer etwas ab.

      Ich hoffe, ich konnte dir etwas bei der Entscheidung helfen. Ich würde mich sehr über dein Ergebnis und einer Erfahrung damit freuen 🙂 Das liest sich dann hier auch perfekt zu Ende, wenn es mal jemand in einem Jahr liest 🙂

      Gruß
      Thomas

      PS: bei einem Stahlwandpool empfiehlt sich ein Salzwasserbetrieb nicht. Rostgefahr steigt – zwar sicher nicht ins unendliche, aber letztlich – Salz vs. Stahl – keine gute Kombi 🙂

      1. Hallo Thomas,
        danke für deine Antwort. Eine pH- und Chlordosieranlage wäre schön….klasse, aber dies muss erst einmal warten, da es doch nicht ganz billig ist.
        Da ich auch sehr gerne experimentiere, werde ich eine Dosierschleuse einbauen und testen. Meine Poolverrohrung werde ich neu aufbauen und die Dosierschleuse über einen Bypass einbauen (danke für den Info mit dem Bypass). Werde dir dann auch natürlich Bilder, wenn du es möchtest, über die neue Verrohrung zusenden. Hab ja noch ein paar Tage Zeit für die neue Verrohrung.
        Gerne würde ich etwas zu diesem Blog beitragen!!! Vielleicht hilft es auch andere bei der Entscheidung über den Einsatz einer Chlordosierschleuse.
        Der evtl. Vorteil bei einer Dosierschleuse ist auch, man kann nicht nur mit Chlor desinfizieren, sondern auch mit Brom. Aber das ist dann wieder ein anderes Thema.
        Also Thomas, danke nochmals!!!! Bis bald!!!
        Grüße Heinz

  10. Hallo Tom,
    ich habe einen Tester im Einsatz der u.a. den ORP-Wert ausliest.
    Wenn ich diesen Wert stets im Rahmen halte komm ich doch bestimmt halbwegs über die Runden, oder?
    Danke und Gruß
    Dirk

    1. Hi Dirk,
      der ORP Wert allein reicht dir nicht aus um zu “wissen” wie viel aktiv wirkendes Chlor in deinem Wasser drin ist.
      Die Dosieranlagen regeln darum auch sinnvollerweise immer den pH-Wert mit. Denn der Redox/ORP Wert muss davon ausgehen, dass dein pH-Wert stabil korrekt ist.
      Man setzt z.b. den pH-Wert der Anlage auf 7.2 und dann regulierst du dein mV-Wert – ORP/Redox/RX (tausend Namen dafür).
      Misst du jetzt nur den ORP Wert, ohne gelegentlich noch DPD Messungen zu machen, würdest du nicht gut fahren.

      bei der ganzen Wasserkontrolle ist es immer wichtig tatsächlich eine Gegenkontrolle zu machen und, gerade mit dem Chlor-Wert (RX/Redox/ORP) ist es etwas “kniffelig”
      Chlor Messen ist wohl so nicht machbar – darum wird der Wert mit einem Millivolt (mV) ermittelt der dann eine annahme ist welcher aber eben davon ausgeht das mindestens der pH-Wert stabil und zum Messzeitpunkt korrekt ist.

      Gruß
      Thomas

      1. Hallo Thomas,
        vielen Dank für die schnelle und umfangreiche Antwort!
        Das hätte ich vielleicht noch erwähnen sollen:
        Der PH-Wert wird natürlich ständig auf 7,1-7,3 gehalten….. Und dann halt noch der ORP Wert gemessen.
        Und das meinste reicht aber trotzdem net. zusätzlich noch DPD messen?!?

        Gruß
        Dirk

  11. Hallo Thomas,
    ich habe mal eine blöde Frage, irgendwie stehe ich auf dem Schlauch.
    Ich messe mit dem PoolLab: zum Chlorwert: wenn das Gerät 2,43 anzeigt bezieht sich das auf mg/l ?? ich habe eine 7000 Liter Pool der Chlorwert DPD1 sollte ja zw. 0,5-1,2 pro mg/l liegen… müßte das Gerät dann einen Wert von 3,5 (0,5×7) anzeigen…oder ist der Wert 2,43 bereits der mg/l Wert ??? der wäre ja dann zu hoch..ich kapiers nicht
    danke Sylvia

    1. Hallo Sylvia,

      es gibt keine blöden Fragen – gerade bei der Poolwasserpflege muss ich selbst immer konzentriert sein, um keinen Denkfehler zu machen.
      Du misst einen DPD1 Chlorwert von 2,43 mg/l bzw. auch ppm (parts per million)
      der sollte bei ausreichend zwischen 0,3 bis 0,6 / oder (im Sommer, nach viel Badebetrieb) auch gern 0,7 bis 1,2 sein.
      Deine ist also schon sehr hoch – aber auch noch kein Problem, im Grunde.

      Schnapp dir einen PoolLab und hol dir dein Poolwasser in die Küvette

      1. ZERO drücken
      2. DPD1 Tablette einbringen und zerstampfen
      3. Messwert (fCL) ablesen – notieren! 
      4. in das gleiche Wasser die DPD3 Tabelle ZUSÄTZLICH einbringen und zerdrücken
      5. Messung starten (dauert 2 Minuten)
      6. Ergebnis ablesen – notieren!

      Mit der Formel rechnest du jetzt folgendes aus: 
      (DPD3 Gesamtchlor)  minus (fCL / freies Chlor / DPD1 Tablette) = (gebundenes Chlor / Chloramine)

      Also – das DPD1 zeigt dir dein frei wirkendes Chlor an.
      Durch die DPD3 Tablette, im gleichen Wasser, weißt du dann wie hoch dein verbrauchtes UND dein freies Chlor ist.
      Nach dem Abziehen bleibt das verbrauchte Chlor übrig. Das sind die Chloramine. Die machen rote Augen und verursachen den typsichen Schwimmbadgeruch.

      Liest du irgendwo mg/L oder ppm ist das weil einfach eine andere Einheit. Die Zahl davor ist aber gleich zu setzen.
      Du könntest also auch schreiben 2,43 mg/l (ppm). Lass dich da nicht verwirren. (Mehr zu ppm: https://de.wikipedia.org/wiki/Parts_per_million)

      Dein hoher Chlor-Wert ist erst Mal, wie gesagt, kein “Beinbruch”. Das verflüchtigt sich mit der Zeit.
      An dieser Stelle verspreche ich was – ich VERSUCHE (und schaffe es hoffentlich auch) das Thema Wasserpflege noch einfacher und vor allem Kompakter zu erklären. Abonnier mich gern auf YouTube, dann bekommst du das Video irgendwann zu sehen 🙂 (ich versuche mich zu beeilen) ↗️ Abo-Hier-Klicken

      Hoffe, das konnte dir jetzt etwas weiterhelfen.

      Gruß
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.