Solarheizung Einwintern

Die Pool-Solarheizung ist im Winter leider nicht wirklich brauchbar. Einwintern ist aber kein Problem. Ich zeige dir wie #TomTuT #Poolheld

Be-, Entlüften und was ist eine Fallstrombremse?

Artikelliste und Anleitung

 OKU Absorber (Poolsana.de)https://www.poolsana.de/pool-solarhei… 

Gutscheincode:  TomTuT10

Belüftungsventil (Neu 2020)https://www.poolsana.de/oku-bel…Extra: Erklärvideo zum Ventil
Aufbauanleitunghttps://www.poolsana.de/media/pdf… 
PVC klebenAnleitung und Material  
OKU Verbindungs-Setaktuell nur während dem Bestellprozess der OKU Platten erhältlich 

Pool Solarheizung einwintern

Denkbar einfach ist das Einwintern der Pool-Solarheizung. Aus allen Frostleitungen muss das Poolwasser abgelassen werden. Dabei verschließe ich auch den Eingang und Ausgang der OKU Solarplatten. Ansonsten könnte sich Tiere zum überwintern einnisten. Das wäre für die Tiere und die Heizung denkbar schlecht.

Hast du noch Fragen zu dem Video oder dem Einwintern? Dann schieß los – die Kommentare stehen dir frei! 

Lesetipp: 💡

Pool Anschlussreihenfolge

Erst Filterkessel, dann UV-Lampe. Oder UV-Lampe vorher? Wohin mit der Wärmepumpe? Lass und mal das Thema gemeinsam aufklären.

Hier kannst du dir die komplette Montage der ↗️ OKU Solaranlage durchlesen und das Video dazu angucken. Vor allem siehst du, wie einfach die Installation und Inbetriebnahme ist.

Was bei der Solarheizung eine Fallstrombremse ist und ob die Anlage Be-, oder Entlüftet werden muss erkläre ich dir in diesem Beitrag: ↗️ Solarheizung Be-, Entlüften und was ist eine Fallstrombremse?​

Poolheld.de zeigt dir mehr!

Hier kannst du dich anmelden und deine Heldentat auf ↗️ Poolheld.de einfach und sinnvoll präsentieren 🙌🏻

2 Antworten

  1. Hallo Thomas,

    das du deinen Pool einwinterst ist natürlich nachvollziehbar. Aber bei der Solaranlage, stellt sich mir die Frage, kannst du das aufgeheizte Wasser nicht fürs Haus nutzen?

    Gruß Frank

    1. Hi Frank,
      im Kern eine sehr gute Idee!
      Die Frage ist, ob ich es als Trinkwasser oder Brauchwasser verwenden würde.
      Beim Trinkwasser müssten sicherlich einige Anpassungen vorgenommen werden. Einfach aus dem Bauch raus und dem Hygiene-Thema.
      Als Brauchwasser, also zum Duschen zum Beispiel, wäre es bestimmt einfacher.
      Beide Fälle könnte ich mir aber aktuell nur bedingt vorstellen. Das Poolwasser ist komplett vom Haus getrennt. Dazu müssten also erst mal Leitungen nach innen gelegt werden.
      Andererseits kännte man vielleicht mit einem Wärmetauscher arbeiten. Der entzieht dann dem Poolwasser die Wärme und gibt es an mein Hauswasser weiter.
      Es gibt Spitzenzeiten in denen ich tatsächlich dieses Wasser “nicht brauche” weil der Pool einfach schon “heiß” ist und die Sonne weiter brennt.
      Im selben Moment ist mein Haus auch “warm” und der Boiler im Keller voll mit warmen Wasser.
      Wir bekommen jetzt im August 2022 Solar aufs Dach. Mit dem Strom wird u. a. auch die Luft-Wärmepumpe betrieben.
      Dein Gedanke ist super – es wäre ganz bestimmt auch etwas mit der Wärme machbar. Die Frage ist, inwieweit sich das jetzt bei mir akut am Haus lohnt.
      Gruß
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt teilen auf:

Beliebte Videos: