Pooltechnik Bernd MuensterH

A VPN is an essential component of IT security, whether you’re just starting a business or are already up and running. Most business interactions and transactions happen online and VPN

Hier die Infos aus der lieben Mail von Bernd aus Hessen/Münster

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Angefangen mit dem Aufstellort: Ich baute eine 3×4 Meter
“Multifunktion-Außenterrasse”. Die Aktion mit Auskoffern, Randsteine
setzten, Schotter rütteln & Splitt & Terrassensteine war schon eine
lehrreiche Erfahrung für sich. Dabei konnte ich aber schon damit
anfangen den Saug- und Druckschlauch unterirdisch zu verlegen.

Den Pool stellte ich auf Styrodur um evtl. die Temperatur besser
zuhalten. Dadurch sind aber die Stützen auch höher und deshalb mit Holz
untergelegt. Es ist ein angenehmes Gefühl, wenn der Boden nicht so hart
ist, aber es gibt auch Dellen. Das ist etwas worüber ich für das nächste
Jahr nochmal nachdenken werde.

Ich entschied mich für 38 mm Schläuche durchweg und es passen 2 Stück
wunderbar durch ein 10er HT Rohr.

Die Technik ist in einem Holz-Kasten aus Rahmenholz und OSB Platten
untergebracht. 90 cm breit, 80 cm hoch, 70 cm. Dachte erst es wär zu groß,
aber am Ende genau richtig. Es muss rein: Sandfilterpumpe, Bypass und
Steuerung. Durch die Konstruktion ergab sich auch noch praktische
Ablagen, sodass (fast) alles, was zum Pool gehört in den Kasten kommt.
Anforderung war zudem eine hohe Tragfähigkeit/Stabilität, da ich meine
Regenwassertonne noch darauf stellen wollte. Ich versuchte die Tür etwas
schalldichter zu bekommen, aber das ich nicht so einfach. Es brummt halt
etwas, wenn’s läuft. Innen Verkleidung mit Schaumstoff hatte ich geplant
aber am Ende doch gelassen. Ich glaube da kann man nicht viel machen.

Die Sandfilterpumpe ist an eine simple Schaltung angesteckt: Die
Anforderung hier war: Tageszeitschaltuhr, manuell an (für Rückspülung
und so) und komplett aus (auch wenn die Zeitschaltuhr anschalten
möchte). Außerdem soll die Zeitschaltuhr weiterlaufen, obwohl die Pumpe
aus ist. Die Schaltung funktioniert, ist aber nicht zum Nachahmen
empfohlen, da der Stecker selbst in gewissen Zuständen Strom führen
könnte. Das Ganze steckt am Ende aber auch in einem RCD mit 30mA
Fehlerstrom in der Garage. Ich habe jetzt erst begonnen, mich mit dem
Thema Smart Home zu beschäftigen und sehe jetzt, dass ich das ganze
“smarter” hätte lösen können.

Der Bypass führt auf eine Mini Solarheiz-Matte auf dem Garagendach (so
eine schwarze Intex matte). Hier ist definitiv Verbesserung angesagt.
Die Matte hat nicht genug Durchsatz. Sie liefert warmes Wasser aber viel
zu kurz. Außerdem muss der Rückstrom ziemlich gedrosselt werden, damit
es keinen Unterdruck gibt (Fallstrombremse??) also da muss was Größeres
her. Ich kenne ja Deine Solar-Bleche, das wird mir aber wahrscheinlich
zu teuer. Ich denke an viel, viel schwarzen Schlauch fürs nächste Jahr.
Außerdem muss wirklich ein Entlüftungsventil einbauen. Am besten so wie
bei Deiner Installation.

Am Ende mein Plansche Pool und die Technik ist nix besonderes, aber
trotzdem ist fast jedes Thema auch auf was kleines übertragbar. Ich sehe
es als Übung für den richtigen Pool in weiter Zukunft;-) Es gibt noch
viel zu ausprobieren bis dahin….

 

Vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung! 
Ja, ich denke eine Fallstrombremse hilft dir den Rückfluss sanfter zu machen. 
Beim Ausschalten der Durchflutung hilft Dir ein Belüftungsventil die Anlage vom Unterdruck zu befreien. 
Hier weiter Infos dazu Fallstrombremse, Be- Entlüftung

2 Antworten

  1. Danke für den Beitrag zum Thema Pool. Meine Tante möchte sich bald einen Pool bauen lassen. Welche Schläuche muss man für den Pool verwenden, Kunststoff oder Edelstahlschläuche? Gut zu wissen, dass man beim Poolbau den Saug- und Druckschlauch unterirdisch verlegt.

    1. Hey Lena,
      sag deine Tante einen lieben Gruß und viel Erfolg mit dem Pool-Bau-Projekt.
      So, also Edelstahlschläuche währen sicher mega teuer – wüsste jetzt auch nicht, ob es sowas tatsächlich so gibt wie ich mir das gerade vorstelle.
      Im Prinzip ist alles PVC. Es gibt harte PVC Rohre und die flexiblen PVC-Rohre. Die flexible habe ich bei mir in KG-Rohre in den Boden gelegt.
      Das würde ich heute wieder genauso machen.
      Halt mich gern auf dem laufenden bei dem Projekt.
      Gruß
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt teilen auf:

Beliebte Videos: