Finde deinen richtigen Poolroboter

Die Poolroboter Auswahl ist groß, ich helfe dir den richtigen für dich zu finden #TomTuT

Die richtigen Suchfilter anwenden

Die Poolroboter sind relativ teuer und ein Fehlgriff kann deshalb schnell ärgerlich sein. Darum ist es wichtig zu erkennen was genau du willst, was davon realistisch ist und welche zusätzlichen Optionen es gibt.

Gutschein TomTuT10 nicht vergessen

Richtige Bürste für Pooloberfläche

Die Bürsten sind keine Reinigungsschwämme welche dir Flecken wegschrubben! Der Roboter saugt sich am Boden (Wand) fest und die Bürsten sind seine Kontaktfläche zur Oberfläche. Das muss haften und darf nicht rutschen. Einfacher gesagt wäre das eine Wahl:

PVC Bürste

PVC Lamellen-Bürste geeignet für

  • Folienbecken 
Canebo-Ringe

PVC Kombi-Bürsten / “Canebo-Ringe” geeignet für

  • glatte Oberflächen
  • Fliesen
  • GFK
PVA Bürste

PVA Schaumstoff geeignet für

  • Folienbecken
  • glatte Oberflächen
  • Fliesen
  • GFK
  • … 

Reinigungsbereich

Der Poolroboter saugt sich also an deiner Pooloberfläche fest. Fast wie ein Blutegel 🤢 
Jetzt kommt die Frage wie tief du in die Tasche greifen kannst  bzw. willst und damit (Damit wegstreichen) welcher Bereich deines Pools vom Poolroboter angefahren werden soll. 

Boden

Hier sitzt bzw. liegt der meiste Schmutz. 
Alles was nicht schwimmt, landet langfristig irgendwann auf dem Poolboden. Darum würde ich behaupten reicht sehr oft ein Poolroboter welcher genau nur diesen Bereich reinigt! 

Boden und Wand

Der Boden ist die größte Schmutzfläche. Die Wand bildet jedoch auch Schmutz ab durch Fette und Algenwachstum. Ein Roboter kann hier für die Wandreinigung sehr nützlich sein, da die Reinigung mit der Wand mit der Hand (reimt sich, haha) sehr anstrengend ist. Hier spreche ich aus Erfahrung!

Boden, Wand und Wasserlinie

Der Boden und die Wand sind abgedeckt und weder Algen noch lockerer Schmutz ist vorhanden. Öle sinken nicht auf den Boden und kommen auch weniger mit der Wand in Berührung. Jedoch direkt auf der Wasserlinie schwimmen die und bilden sich dann direkt ringsum an der Wasserlinie ab. Das bildet mit der Zeit einen sichtbaren Schmutzrand. Optisch also ein Thema! 

Bei den Modellen gibt es auch meist viele Zusatzfunktionen. Unten schauen wir uns die noch genauer an 

Akku oder Kabel?

Neben Robotern mit Stromkabel gibt es mittlerweile auch immer wieder Akku-betriebene Modelle. 
Auch ich habe mir mal zwei angeschaut – das Video dazu findest du auf tomtut.de

  • Vorteil: kein Kabel, welches sich unter Umständen verheddern kann / kein Aufwickeln beim rausholen
  • Nachteil: begrenzte Laufzeit (je nach Modell). 
    Ein Kabel ist daher ein zuverlässiger Faktor! Gerade bei einem großen Poolbecken!

Was hältst du von Akku Poolrobotern? Schreib es mir sehr gerne hier in die Kommentare. Hilft nicht nur mir, sondern auch anderen Lesern. Danke ✌️ 

Zusatzfunktionen!

Swivel-Drehgelenk

Das Kabel ist am Steuergerät befestigt und an deinem Poolroboter. Wickelst du das Kabel auf, muss es sich irgendwie drehen können. Ansonsten bekommst du keine saubere Wicklung. Das ist nicht nur optisch ein “Problem”, sondern sicher auch im Inneren des Kabels. Diese Verspannung ist auf Dauer sicher nicht gut. 
Lösung: Stecker vom Netzteil trennen und aufwickeln oder eben ein Swivel! 

PS: Swivel sind NICHT NACHRÜSTBAR

Smartphone App + Fernsteuerung

Per Smartphone und einer (mindestens) Bluetooth Verbindung direkt zum Steuergerät kannst du per App unter anderem den Roboter steuern. 
Klingt nach “Fahrspaß unter Wasser” ist aber nur für gelegentliches Steuern gedacht. Die Reaktion ist nicht 1:1 und ich habe es auch schon geschafft den Roboter (mit Absicht und viel Versuche) in eine ungünstige Lage zu fahren. 
Trotzdem kann das nützlich sein, wenn du eine Stelle mehrfach anfahren möchtest und nicht auf den Zufall hoffen willst. 

Toll sind Funktionen wie: 

  • Verzögerter Start. So kann sich der Schmutz erst einmal absenken das Einlassen vom Poolroboter viel aufgewirbelt hat
  • Wochentimer aka. Urlaubstimer

Transport-Caddy

Besteht die Option würde ich die auswählen. 
Anfangs war mir das “egal” aber mittlerweile nicht mehr. Dauerhaft den nassen und schweren Roboter + Kabel + Steuergerät zu bewegen nervt. Wirklich! 
Ist der Poolroboter neu bei dir macht das alles Spaß. Irgendwann ist es aber eben nervig und ein Transport-Caddy schafft für dich Ordnung und schont deinen Rücken! 

Praktische Vorstellung von Poolrobotern

Ein praktisches Beispiel für möglich passende Poolroboter zeige ich dir hier. Da ist ein reiner Bodenreiniger und zwei Wand / Wasserlinienreiniger dabei. Einer hat zusätzlich 4 seitliche Bürsten. Schau dir die drei gerne mal an. 

Hilf mit ✌️

Sicher ist kein Roboter perfekt für alles und jeden. Darum interessiert es mich ehrlich welchen Roboter du dir warum geholt hast!
Zudem freut es den Leser, dem es geht oder ging wie dir! Darum jetzt schon mal DANKE von mir das du dir die Zeit für einen Kommentar nimmst. 

Gruß
Thomas 

2 Antworten

  1. Hallo Tom vielleicht kannst du mir helfen bin auf der Suche nach einen Pool Robotersauger für Alumium Becken welcher tätes du entfehlen?

    1. Hallo,

      sehr gute Frage! Ein Aluminium Becken habe ich bisher noch nicht “gesehen”. Edelstahl aber selbst da hätte ich keine konkrete Antwort.
      Magst du dein Poolprojekt mal zeigen? Dann könnte ich mir das besser vorstellen und einen passenden Roboter finden wir sicher auch.
      Deine Frage ist zudem super interessant weil jemand anderes sicher mal das Gleiche sucht wie du.

      Für dein Poolprojekt habe ich eine neue Plattform gemacht. Poolheld.de
      Da kann jeder stolz sein Poolprojekt präsentieren.
      Schau super gern mal vorbei: ↗️ Poolheld.de/info

      Gruß
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt teilen auf:

Beliebte Videos: