Schatzkarte für Kinder DIY

Kindergeburtstag und Piraten, da kommt wohl kein Papa drum rum. Macht ja auch Spaß. Eine Schatzkarte ist Pflicht und DIY wird es am schönsten #TomTuT
Video abspielen

Kein Talent? Kein Problem!

Es geht wirklich. Ich bin der beste Beweis für Talentfreien Erfolg beim Schatzkarten basteln 🙌 

Gleich zur Sache! Was du brauchst:

  • Vorlagen
  • DinA4 Papier (das alte Papier)
    • Kaffeesatz
  • Fensterscheibe
    • Optional: LED Panel

Vorlagen

So also landen wir bei der Google Bildersuche! Nicht um sinnlos Kopien zu erstellen, nein, wir verwenden schöne Vorlagen von vorhandenen Schatzkarten, Grundrissen, Rahmen, Objekten wie Palmen oder Piratenschiffen.

Druck dir alles aus was dir gefällt aber ACHTUNG: Drucke das auf dünnes, fast schon durchsichtiges Papier.  Achte darauf das die Bilder einen hohen Kontrast haben. Am besten Schwarz-Weiß und keine grauen, sondern richtig schwarze Linien haben. 

🛒* Hochtransparentes Zeichenpapier

Wenn du willst, so habe ich es gemacht, kannst du dir diese Ausdrucke ein laminieren. So kannst du diese Vorlagen immer wieder für alle möglichen Karten und Projekte verwenden!

🛒*  Laminier Geräte

DAS ALTE PAPIER

Damit deine Schatzkarte aussieht als hätte die schon seit 123,4 Jahren, zusammengerollt in einem tiefen Versteck, gelegen, kannst du einen leichten Trick anwenden.
Kaffee ☕️
Nimm dir ein Ofenblech zur Hand und füll da Wasser rein. Nur so viel das gerade ein Blatt Papier da drin untergeht. Nach ein paar Sekunden auf dem Wasser kannst du das Blatt leicht runterdrücken.
Schnapp dir jetzt deine Kaffee-Maschine. Deine Kaffee-Pads, Kaffee-Filter oder sonstige Quellen. Streue den alten Kaffee dazu und verrühre alles leicht. Lass das Blatt(er) jetzt so 14,5 Minuten in der Suppe schwimmen.

Das Wasser kannst du jetzt aus dem Blech ins Waschbecken gießen. Halte dabei das Papier mit dem Finger fest. Wenn du mehrere Blätter genommen hast, stellt es kein Problem dar, wenn die jetzt übereinander kleben. Versuch nicht die zu trennen – das passiert später von ganz allein und bewirkt sogar noch einen anderen optischen Effekt.

Das Ofenblech stellst du jetzt entweder in die pralle Sonne oder in den Ofen bei ca. 30 Grad.
In beiden Fällen solltest du darauf achten keinen Wind, um das Blech zu haben. Die Blätter fliegen ansonsten irgendwann weg oder, bei Umluft, im Ofen rum.

Du wirst staunen wie easy und gut das Papier nach ein paar Minuten (Stunden) aussieht.
Reicht dir der Effekt nicht, wiederhole einfach noch Mal das Ganze bis es dir gefällt.

ALTER RAND – ACHTUNG FEUER

Ich habe jetzt noch mit einem Feuerzeug die Ränder der Karte an gekokelt. ABER hier bitte ich DICH das nicht zu tun! Feuer ist gefährlich!! Natürlich entscheidest du das selbst!
Letztlich kann damit erreicht werden das die Karte aussieht als hätte diese schon richtig viel durchgemacht und die Kinder können sich glücklich schätzen diese geheimnisvolle und vielmals gesuchte Schatzkarte in ihren Händen zu halten. Das ist mal eine gute Grundlage für das spannende Gefühl bei der Schatzsuche.

ALTE KARTE UND GOOGLE FOTOS VERBINDEN

Wenn die Karte trocken ist und die Vorlagen (ein laminiert) bereit liegen kann es losgehen.
Klassisch pausen wir uns die Objekte ab, welche für uns passend aussehen und unserer Vorstellung einer Schatzkarte entsprechen. Wenn du gar keine Ahnung hast wie die aussehen soll ist das auch super – probiere einfach verschiedene Optionen aus.

Wie früher kannst du einfach an einer Fensterscheibe durch alle Ebenen blicken. Beim laminierten Vorlagenbild kannst du mit Tesafilm easy alles fixieren. Die Karte legst du dann drüber und ich drück die Daumen das es hell genug ist. Wenn nicht habe ich mir, für wenig Geld, so ein Leuchtpanel gekauft:
 🛒*LED Leuchtpanel

Komplett anders geht auch, wenn du einen Computerbildschirm nimmst. Letztlich würde auch ein Glastisch mit einer Taschenlampe drunter funktionieren. Hier sind ja kreative Ideen in Massen da 🙌 

Jeder Gast eine Karte = Massenproduktion

Machst du das Ganze jetzt natürlich 12-mal, wird es sehr aufwendig. Du könntest die Karte nämlich als Einladungskarte jedem Kind vorher geben oder überbringen lassen.
Eine für alle um den Schatz zu suchen klappt natürlich auch! An sich konnte ich aber auf die Kaffe-A4-Blätter tatsächlich noch drucken. Mein Drucker hat das mitgemacht. Hier würde ich aber generell aufpassen. Wenn der Drucker da Probleme bekommt, könnte es auch teuer werden, wenn du danach einen neuen brauchst.

Du hast also die Wahl. Schreib mir doch gerne in die Kommentare, unter mein Video, wie viele du gemacht hast und wie du die Massenproduktion angestellt hast.

EIN LETZTER TIPP

Genieße die Herstellung dieser Karte! So wenige Geburtstage von den vielen die dein Kind noch feiert bist du gefragt etwas zu basteln 
😎 Die Zeit rennt so schnell vorbei das wir uns kaum umdrehen und schon ist wieder ein Jahr vergangen!
Also los – du alter Pirat 🏴‍☠️ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.