Das Projekt

Wir brauchten dringend einen neuen Esstisch.

Beim alten Tisch ist das Bein gebrochen und zudem war der Tisch unglaublich massiv und damit viel zu schwer für den Alltag.

Es musste, wie immer, sehr schnell gehen. Diesmal wurden wir jedoch auf eine Wartezeit von 8 Wochen gebracht

DIY oder kaufen

Wie immer wollten wir es selber machen. Leider ist das nicht immer billiger.

Zeitlich sollte es aus attraktiv sein denn mit den Kindern hast du nicht den ganzen Tag Zeit an solchen Projekten zu arbeiten. Meist läuft das, wenn die kleinen schlafen 😴

wie ist das bei dir? → Schreib es mir in die Kommentare unters Video – würde mich freuen 😎

Tischplatte

Die Tischplatte haben wir dann günstig im Möbel Braun gekauft:

Hier die Daten:

0546 200-100P1 / WG12-BZ02-BS-0

Farbe: Asteiche

B/H/T ca 200x4x100 cm

Preis: 110 € (Brutto)

Tischbeine

Die Beine wollten bzw. sollten dann weiß als Metallrahmen sein.

Die waren dort zu teuer – bei Amazon haben wir die günstiger bekommen:

Hier der Link dazu: *Natural Goods Berlin TISCHKUFEN/-GESTELL

Verschrauben

Die Platte ist 4 cm stark. Also durfte die Schraube nicht länger als die 4 cm sein.

Vom Tischbein kommen noch ein paar mm dazu. Ganz wichtig ist es das Bohrloch zu reinigen.

Dazu habe ich einfach mit dem *Kärcher (der kann auch pusten, braucht man nicht in dem Projekt, was aber toll ist für z. B. Pool arbeiten) die Löcher, nach dem Bohren, ausgesaugt.

Warum? Wenn die Schraube in das Loch gedreht wird und dort noch Späne hängen drückt die Schraube ggf. die Platte auf der Oberseite aus! Dann ist die direkt Schrott.

Gleiches, wenn du nicht tief genug bohrst. Dann drückt die Schraube einfach alles zur Seite und nach oben weg.

Daher habe ich ca. 3,5 cm, effektiv, in die Platte gebohrt. Damit das Loch immer gleich tief wird, habe ich einfach ein Stück Holz für die Einhaltung der Tiefe gewählt. Abhilfe oder auch Workaround für Arme Heimwerker 🤣

Die Schrauben habe ich im Bauhaus gekauft – letztlich sind es aber solche:

*Holzschraube 10×40

*Unterlegscheibe

Für die Löcher habe ich dann einen 7er Bohrer genommen. So hat das Gewinde noch genug Material zum rein Fressen.

Zu viel oder umsonst gekauft ⁉️

„Siehst du, noch nie was umsonst gekauft!“ ← das sage ich oft zu meiner Frau wenn ich wieder was bastel. Die Schrauben und Unterlegscheiben kommen direkt in großen Packungen daher – aber du wirst immer wieder mal was davon brauchen 🤙🏻

Fertig

Ja, das war es tatsächlich schon.

Das Projekt ist also ein halbes DIY Projekt und soll zeigen das es auch günstiger geht, wenn man auch lange warten muss!

Was denkst du über das Projekt?

Wie hat dir das Video gefallen? ← ich übe mich noch ein und versuche das Ganze auch unterhaltsam zu schneiden.

Viele Arbeiten geschehen bei uns auch sehr spontan – es ist nicht immer leicht die Kamera, den Ton und das Licht optimal vorzubereiten. Darum sieht man mich auch mal im Jogginganzug 🤪

Schreib mir etwas, gern in die Kommentare vom Video:

Alle Links mit * sind Affilliate Links – Geldgeiler YouTuber